Das Fram Museum kann ebenso wie das direkt nebenan liegende Kon-Tiki Museum sowohl mit dem Boot 91 ab Rathausplatz als auch mit der Buslinie 30 ab Stadtzentrum / Hauptbahnhof angefahren werden. Die Eintrittspreise sind 60 NOK für Erwachsenen bzw. 25 NOK für Kinder, Rentner und Studenten. Da das Museum drei verschiedenen Polarforschern gewidmet ist (Nansen, Sverdrup und Amundsen) wurde es einfach nach dem Schiff benannt, mit dem alle drei zu ihren jeweiligen Expeditionen aufgebrochen sind.

Das Museum wurde direkt um das immer noch äußerst eindrucksvolle Schiff herumgebaut und ist daher dank des herausragenden Spitzdaches schon von weitem sichtbar. Das 1892 erbaute Holzschiff ist immer noch wunderbar intakt und kann auf zwei verschiedenen Plattformen von außen und auch von Innen besichtigt werden. Es ist schon sehr spannend sich einmal die durchaus beengten Verhäktnisse im Innenraum eines Schiffes aus dem vorletzten Jahrhundert anzusehen. Wenn man dann noch bedenkt, dass kein anderes Schiff jemals so weit gen Norden und auch gen Süden gekommen ist wie eben dieses, dann steigt die Achtung vor der damaligen Leistung immer mehr.

Außerhalb des Schiffes werden das Leben und die Arbeit der drei genannten Polarforscher mit mehrsprachigen Infotafeln erklärt und geehrt, teilweise schon fast verehrt.

Fridtjof Nansen gilt noch heute vielen Norwegern als ein absolutes Vorbild. Der weltberühmte Polarwissenschaftler und Forscher, der während der ersten Fram Expedition 1893-96 auf Skiern Grönland überquerte, war zudem ein überaus bedeutender Kosmopolit und Diplomat, der auch bei der Loslösung Norwegens von Schweden 1905 eine bedeutende Rolle spielte. Nicht zuletzt durch die Einführung des nach ihm benannten Nansen-Passes für staatenlose Kriegsflüchtlinge wurde er in den 20er Jahren mit dem Friedensnobelpreis geehrt. Bei der Wahl zum Norweger des Jahrhunderts der größten norwegischen Tageszeitung Aftenposten 2000 gewann Nansen mit deutlichem Vorsprung.

Otto Sverdrup war Kapitän der ersten Fram Expedition unter Nansen und leitete die zweite Fram Expedition von 1898-1902. Bei dieser Expedition wurde erstmals der größte Teil Grönlands wissenschaftlich vermessen und kartographiert.

Roald Amundsen gilt als größter Polarfahrer aller Zeiten. Er durchquerte zu Beginn des letzten Jahrhunderts als Erster die berühmte Nordwestpassage um Grönland und war Leiter der dritten und letzten Fram Expedition, die 1910 startete. Weltweit legendär wurde diese Expedition und Amundsen selber als Sieger des „Wettlaufs zum Südpol“, den er am 14. Dezember 1911 gemeisam mit vier Kollegen als erster Mensch erreichte.

Tags: , , , ,