.. oder wie man mit speziellen Düften Reiseerinnerungen wecken kann.
Hand auf s Herz. Ist es nicht jedem schon mal so ergangen? Man steigt am Reiseziel aus dem Flugzeug und 1000 neue Düfte strömen auf einem ein.
Alles riecht so neu und anders. Zumindest anders als gewohnt. Und so riechen Italien, Polen und Costa Rica anders und doch immer irgendwie gleich. Manche Länder kann man quasi am Duft erkennen.
Italien zum Beispiel verströmt in all seinen Städten diesen typischen, staubigen Zweitaktgeruch. Der nun langsam aber sicher verschwindet. Costa Rica riecht überwiegend frisch und klar. China riecht staubig, versmogt und „asiatisch“. Jedes Land riecht. Der Geruch wird u.a. durch die landesübliche Küche, Vegetation, Tierhaltung, Wetter, Lage und Hygiene bestimmt.
Man kann sich diesen Geruch aber auch zu Nutze machen. Und damit alte Reiseerinnerungen wieder aufleben lassen. Suchen Sie sich dafür einfach einen für sie typischen Geruch aus. Am besten natürlich vor Ort, da ist es am einfachsten. Stellen Sie sich die Frage: Welchen Duft verbinden Sie mit diesem Land X? Ist für sie Spanien gleichbedeutend mit dem süßlich duftenden Oleander? Verbinden Sie China mit einem bestimmen Tee und dessen Geruch? Dann sammeln Sie diese Gerüche am besten gleich ein. Kaufen Sie den Tee, pflücken sie die süßlichen Blüten und legen sie am besten zum trocknen in ein Buch, dann bleibt der Duft mit Glück erhalten (bitte dabei die Einfuhr- und Ausfuhrrichtlinien beachten!).
Zu Hause angekommen haben sie so die Möglichkeit sich ihre Reiseerinnerungen zu „erriechen“!
Ich verbinde zum Beispiel den Duft von Ylang Ylang (Cananga odorata) mit Costa Rica. Die Blüten duften sehr stark und werden auch zur Parfümherstellung verwendet. Jetzt habe ich diesen Duft als reines Öl in einem Duftladen wiedergefunden. Das sind für mich die reinen duftenden Erinnerungen an Costa Rica.

Tags: , , , , , , , , ,