KielEssen & TrinkenRestaurantsPortugiesisch

Ich muß vorab gestehen, dass wir sozusagen nur „aus Versehen“ hier gelandet sind. Eigentlich stehen wir nicht auf Restaurants in unmittelbarer Lage am hauptbahnhof, da die meisten doch eher „schmuddelig“ sind. Im Madeira wurden wir aber durchaus angenehm überrascht. Das Restaurant war an einem Samstag abends gegen 20:00 Uhr fast leer als wir kamen und so stürzte sich die Bedienung mit einer geradezu übertrieben wirkenden Freundlichkeit auf uns, aber was soll`s. Das Restaurant besticht nicht gerade durch sein Innenambiente und auch der Ausblick auf den Bahnhof bzw. die Omnibusse ist nicht unbedingt verlockend zu nennen.
Zum Essen bestellten wir eine Filetpfanne, einen Spieß und ein weiteres Fleischgericht, alle Gerichte waren lecker! Zuvor gab es noch Brot mit Aiolo auf Kosten des Hauses. Auch der Nachtisch (Creme Catalanya, Eis und Nata) schmeckte gut. Preislich fand ich es sehr überraschend, dass es die Coctails am Samstag abend zu den „Happy Hour“-Preisen gab!
Alles in allem waren wir recht positiv überrascht und werden sicher mal wieder vorbeischauen!

Mein Beitrag zu Brasserie Madeira – Ich bin MHoge – auf Qype