Warum sollte man nicht in Costa Rica nachts autofahren ?

Ich möchte es mal so beschreiben stellen sie sich eine schwarze oder graubetonierte Straße vor ohne Leitpfosten, ohne Leitplanken und ohne weiße Spurmakierungen, dazu noch keine Straßenlaternen (die sind selten), keine Fremdlichtquelle und bedeckter Himmel. Glauben sie mir man sieht so gut wie nichts. Geschweige den wo die Straße ist. Dazu kommen noch die Menschen, Tiere und Fahrzeuge, die allesamt keine Warnwesten tragen oder beleuchtet sind. Und nicht zu vergessen die Schlaglöcher, und das sind sicherlich keine deutschen Schlaglöcher, in Costa Rica kann man sein Rad komplett darin versenken.

Und wenn man auch noch das zweifelhafte Glück hat auf der Panamericana nachts zu fahren hat man mörderisch fahrende Brummifahrer, die mit 80 Sachen fahren und einen schier wegfegen, und scheinbar keine Bremsen besitzen. Das gute daran man hört sie schon von weitem.

Alles in allem kein sonderlicher Spaß, und meistens kommt man eh irgendwann in diese Situation, aber von einer geplanten Nachtfahrt würde ich abraten.

Ansonsten immer daran denken um 18 Uhr ist es dunkel und die Nacht beginnt!

Tags: , , , , , , ,