Letztes Wochenende war ich zum ersten Mal in Linz und ich muß sagen: Diese Stadt, die im nächsten Jahr den Titel „Europäische Kulturhauptstadt“ trägt, ist irgendwie was Besonderes! Abgesehen vom Wetter und einigen Problemen in meinem ansonsten wirklich guten Hotel war das Wochenende einfach prima. Linz ist mit knapp 200.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Österreichs und die Hauptstadt des Bundeslandes Oberösterreich. Die Altstadt besticht zum Einen durch eine Vielzahl an wunderschönen alten barocken Bauten und zum Anderen durch eine Haupteinkaufsstraße, in der es KEINEN Ein-Euro-Shop und wirklich nur zwei Telekommunikationsanbieter gibt. Auch ansonsten gibt es neben einigen global playern noch erfrischend viele einheimische Geschäfte. Wirklich eine echte Erholung zu den ansonsten fast austauschbaren Füßgängerzonen rund um den Globus. Dazu kommt dann natürlich noch die Gemütlichkeit – einige sagen auch Behäbigkeit – der Bewohner, die alles mit viel mehr Ruhe und Gelassenheit nehmen als die meisten Deutschen oder Wiener. Richtig gemein habe ich die Linzer nur im Kabarett erlebt – und dass auch nur wenn sie über ihre Landsleute aus der Steiermark oder Kärnten herziehen bzw. sich über die „besseren“ Wiener lustig machen.

Zurück zu uns Touristen: Allein schon der Ausflug mit dem Stadtbus, ab Frühjahr 2009 auch wieder mit der Bergbahn möglich, auf den Linzer Hausberg mit seiner wirklich wunderschönen Wallfahrtskirche – von wo aus man einen tollen Ausblick auf Linz hat – ist lohnenswert. Auf dem Rückweg kann man noch einen Abstecher in den Linzer Zoo machen. Sehr empfehlenswert finde ich die Linz Tourist Card, die es in vielen Hotels und natürlich auch im Tourist Office am Hauptplatz gibt. Hier bekommt man für 20€ einen Essensgutschein über 10€, eine Tageskarte für Bus und Bahn für knapp 8€ sowie freien Eintritt in recht viele Museen, in den Zoo, den botanischen Garten etc.

Also: Auf nach Linz – es lohnt sich!

Tags: , ,