und hier dazu den neusten Artikel des Spiegels

Ich finde es persönlich furchtbar das nun der Jakobsweg so extrem medial ausgeschlachtet wird und nur noch zum Quotenerhalt herhalten muss. Für mich hat er eine andere Bedeutung. Durch diese mediale Aufmerksamkeit hat man so manchesmal den Eindruck das die Menschen, die sich dann letztendlich durchringen und darauf wandern die völlig falschen Vorstellungen von dem Weg und seinen Anforderungen haben. 

Vielleicht kommt demnächst im Fernsehen noch ein Format a la "Hilfe ich bin auf dem Jakobsweg – holt mich hier raus!"

Taja und daher bin ich noch am hoffen das die mediale Aufmerksamkeit wieder ein wenig abklingt und auf dem Weg selbst wieder ein wenig Ruhe einkehrt.