Heute war ich im Völkerkundemuseum und habe dort eine nette Ausstellung über Europa gesehen. Die Ausstellung ging insbesondere auf die verschiedene Einflüsse in Europa ein. Es gab Karten über die Religionszusammensetzung aber auch über die (ungemeine) Sprachvielfalt von Europa. Was schon sehr faszinierend ist. Apropos Sprachvielfalt heute kam auf NDR2 ein kritischer Beitrag zum Thema Sprachen und das Europ. Parlament. Was für Kosten etc. diese Vielfalt verursacht. Aber wer soll den seine Sprache aufgeben? Und wenn ja verliert nicht dadurch die Sprache des jeweiligen Landes an Bedeutung? Kann sich dann den noch die Bevölkerung mit Europa identifizieren, wenn Sie nicht mal mehr ihre Sprachen nutzen darf?

Europäische Grüße in die Nacht  

 

mehr über Europa auch unter www.jef-sh.de