Hinflug im Oktober 2005 Zurück im November 2005 .. und zwischendrin Erlebnisse und Eindrücke die seinesgleichen suchen! Nach der Ankunft in Peking (am frühen Morgen) gings erst mal wie üblich durch die Zollkontrolle. Man fühlte sich dabei schon sehr in China angekommen. Das Zollpersonal ist sehr zurückhaltend und schaut sehr abweisend. Es steht insgeheim die Frage im Raum "Hab ich die Papiere korrekt ausgefüllt? Lassen die mich jetzt auch rein ?". Es klappt alles wir sind angekommen ! Am Flughafen in Beijng dann noch gleich einen Kaffee in der einzigen offenen Kaffeekette. Und dazu ein interessant lecker aussehendes Teigbällchen. Es erinnerte mich an etwas das mit süßem Marzipan umhüllt ist (nur vom Aussehen her !) Geschmeckt hat es super fade und sehr gewöhnungsbedürftig. Willkommen in China ! Aber der Kaffee war gut ! 🙂 Mit dem Bus gings dann Richtung Hauptbahnhof. Umringt von Händlern und Passanten suchen wir unser Hotel. Den Rest des Tages kämpfen wir mit den Eindrücken, die auf uns einprasseln, und mit dem Jetlag. Nachmittags besuchen wir den Lamatempel (Yonghe Gong).

image029_30a.jpg

Wir kommen so gar nicht aus dem staunen raus. Über das was wir sehen und hören. Abends spazieren wir auf dem Tian'anme-Platz. Dort werden wir von sogenannten Kunststudenten in ihre Ausstellung geschleppt und erwerben zwei wunderschöne Bilder. Den Tag haben wir den beendet mit einem PekingEnte essen. Dazu bestellten wir nichtsahnend jeder ein Getränk. Erhalten hatt dann jeder von uns eine 1,5 l Flasche des gewünschten Getränkes. Wahnsinn. In Zukunft werden wir wohl ein wenig zurückhaltender sein 🙂